Brachychthonius nodosus

From Species-ID
Jump to: navigation, search
Notice: This page is derived from the original publication listed below, whose author(s) should always be credited. Further contributors may edit and improve the content of this page and, consequently, need to be credited as well (see page history). Any assessment of factual correctness requires a careful review of the original article as well as of subsequent contributions.

If you are uncertain whether your planned contribution is correct or not, we suggest that you use the associated discussion page instead of editing the page directly.

This page should be cited as follows (rationale):
Willmann, C. (1952) Die Milbenfauna der Nordseeinsel Wangerooge. Veröffentlichungen des Instituts für Meeresforschung Bremerhaven 1 : 170 – 171, doi. Versioned wiki page: 2014-07-16, version 61249, https://species-id.net/w/index.php?title=Brachychthonius_nodosus&oldid=61249 , contributors (alphabetical order): PlaziBot.

Citation formats to copy and paste

BibTeX:

@article{Willmann1952VeröffentlichungendesInstitutsfürMeeresforschungBremerhaven1,
author = {Willmann, C.},
journal = {Veröffentlichungen des Instituts für Meeresforschung Bremerhaven},
title = {Die Milbenfauna der Nordseeinsel Wangerooge},
year = {1952},
volume = {1},
issue = {},
pages = {170 -- 171},
doi = {TODO},
url = {http://unknown},
note = {Versioned wiki page: 2014-07-16, version 61249, https://species-id.net/w/index.php?title=Brachychthonius_nodosus&oldid=61249 , contributors (alphabetical order): PlaziBot.}

}

RIS/ Endnote:

TY - JOUR
T1 - Die Milbenfauna der Nordseeinsel Wangerooge
A1 - Willmann, C.
Y1 - 1952
JF - Veröffentlichungen des Instituts für Meeresforschung Bremerhaven
JA -
VL - 1
IS -
UR - http://dx.doi.org/TODO
SP - 170
EP - 171
PB -
M1 - Versioned wiki page: 2014-07-16, version 61249, https://species-id.net/w/index.php?title=Brachychthonius_nodosus&oldid=61249 , contributors (alphabetical order): PlaziBot.

M3 - doi:TODO

Wikipedia/ Citizendium:

<ref name="Willmann1952Veröffentlichungen des Instituts für Meeresforschung Bremerhaven1">{{Citation
| author = Willmann, C.
| title = Die Milbenfauna der Nordseeinsel Wangerooge
| journal = Veröffentlichungen des Instituts für Meeresforschung Bremerhaven
| year = 1952
| volume = 1
| issue =
| pages = 170 -- 171
| pmid =
| publisher =
| doi = TODO
| url = http://unknown
| pmc =
| accessdate = 2020-11-22

}} Versioned wiki page: 2014-07-16, version 61249, https://species-id.net/w/index.php?title=Brachychthonius_nodosus&oldid=61249 , contributors (alphabetical order): PlaziBot.</ref>

See also the citation download page at the journal.


Taxonavigation

Ordo: Sarcoptiformes
Familia: Brachychthoniidae
Genus: Brachychthonius

Name

Brachychthonius nodosus Willmann, C., 1952Wikispecies linkPensoft Profile

  • Brachychthonius nodosus Willmann, C., 1952, Veröffentlichungen des Instituts für Meeresforschung Bremerhaven 1: 170-171.

Description

Laenge: 228 y, Breite: 140 y.

Discussion

Anfaenglich glaubte ich, das Tier als Subspecies zu Brachychthonius scalaris Forsslund stellen zu koennen, nachdem aber Herr Dr. Strenzke mir liebenswuerdigerweise einige von Forsslund selbst gesammelte und determinierte Exemplare aus Norwegen zugaenglich gemacht und auch das vorliegende Tier von Wangerooge untersucht hat, sind wir zu der Ueberzeugung gekommen, dass; hier eine Species vorliegt, die sich von B. scalaris deutlich unterscheiden laesst. (Abb. 24 a.)

Description

B. scalaris ist kleiner, die Groesse betraegt im Durchschnitt 201/134 y. Forsslund gibt auf dem Propodosoma drei Hoehenstufen an, hier ist nur eine Leiste dicht vor den Lamellarhaaren zu finden, so dass also nur zwei Stufen vorhanden sind. Bei B. scalaris liegt zwischen dieser Leiste und der Rostralspitze noch eine zweite Leiste, diese fehlt bei der Wangerooger Art. Das Tier ist hellgelb, die Rostralhaare stehen am Vorderrande. Die vier Paar hellen Flecke, die B. scalaris zwischen den Interlamellarhaaren und dem Hinterrande des Propodosoma aufweist, sind hier zu zwei grossen laenglichen Flecken verschmolzen. Seitlich von ihren distalen Enden sehen wir jederseits noch einen hellen Fleck. Die pseudostigmatischen Organe zeigen die Gestalt eines nicht ganz flach ausgebreiteten Farnwedels, der Rand ist beiderseits sehr fein zerschlitzt (Abb. 24b). Forsslund gibt fuer B. scalaris eine geschlossene, feinbeharrte Keule an. Die Exostigmalhaare stehen hinter einer gewoelbten Leiste. Die Beborstung des Hysterosoma stimmt mit der der Vergleichsart ueberein. Auf dem ersten Segment finden wir jederseits drei Flecke, die beiden ersten stossen zusammen und liegen in der Schultergegend, der dritte Fleck liegt zwischen b/1 und b/3 (nach Jacots Zaehlung). Besonders zu erwaehnen ist eine Schlitzpore schraeg hinter a/1 (zwischen a/1 und b/3). Der Schlitz setzt sich in einen runden Porus nach innen fort. Eine solche Bildung ist bei anderen Brachychthonius-Arten noch nicht beobachtet worden. Auf dem zweiten Segment habe ich keine hellen Flecke feststellen koennen. Auf dem dritten Segment sehen wir zwischen den beiden Borsten c/1 eine erhabene Leiste, sie wird nach hinten breiter und schliesst mit einem konvexen Bogen ab. Aussen neben den beiden Borsten c/1 sehen wir zwei stark umrandete, kreisrunde Gruben, und davon ausgehend eine erhoehte Leiste, die die beiden Borsten c/2 in einem weiten, nach hinten konvexen Bogen umgibt. Am hinteren Seitenrande zwischen c/4 und d/3 ist jederseits noch ein schwach ausgebildeter heller Fleck zu bemerken.

Materials Examined

Germany Wangerooge Carl Willmann

Taxon Treatment

  • Willmann, C.; 1952: Die Milbenfauna der Nordseeinsel Wangerooge, Veröffentlichungen des Instituts für Meeresforschung Bremerhaven 1: 170-171. doi
Link to Plazi.org

This treatment was originally uploaded by Plazi, compare this treatment on Plazi. Unless this treatment has been substantially changed on Species-ID, Plazi requests to maintain a link back to the original repository.

No known copyright restrictions apply on this formal expression of scientific knowledge. See Agosti, D., Egloff, W., 2009. Taxonomic information exchange and copyright: the Plazi approach. BMC Research Notes 2009, 2:53 for details.